Plattformen und Ökosysteme

erstellt am: 30.12.2022 | von: Friederike Kastl

Ökosysteme statt Konkurrenz - Neue Chancen für Deutschland?

Düsseldorf – Am 25. und 26. Oktober 2022 fand die Handelsblatt Tagung „Plattformen und Ökosystem“ in Düsseldorf statt. Das zweitägige Event stand ganz unter dem Zeichen „Ökosysteme statt Konkurrenz – Neue Chancen für Deutschland?“ und richtete sich an digitalisierungs- und innovationsgetriebene Personen, Unternehmen sowie Ideengeber aus allen Bereichen des B2B-Umfelds. Auch CROWDFOX war vor Ort, um sich über die neusten Marktstrukturen sowie Trends zu informieren und passend zum Themenbereich „Potenziale von Ökosystemen und Allianzen“ einen fachlichen Input gemeinsam mit WPS Management zu geben.

Mehr Transparenz im Einkauf

Unter dem Titel „Durch Plattformen und Kooperationen zu mehr Transparenz im Einkauf“ sprachen CROWDFOX Geschäftsführer Dirk Schäfer sowie Marcel Kaup von WPS Management am ersten Tag des Events über die Relevanz von digitalen Plattformen sowie Synergieeffekten und wie man hierdurch mehr Transparenz im Einkauf erlangt.

Veraltete Technologien, zeitraubende und mühselige Arbeit – mit diesen Attributen beschreiben Schäfer und Kaup den B2B-Einkauf, der schon lange nicht mehr State oft the Art ist und eher in das letzte Jahrhundert eingeordnet werden kann. Vom privaten Onlineshopping ist der B2B-Einkauf meilenweit entfernt. Kein Zweifel, dass vor allem die Einkäufer/ User unzufrieden sind. Sie klagen über Intransparenz, wenig Nutzerfreundlichkeit und unzureichender Anbieter- und Preistransparenz. Manch einer beschreibt sein SRM-System als „Sanduhrabbildungsprogramm“, da die Ladezeiten von Suchergebnissen exorbitant lange dauern.

Der dringende Handlungsbedarf, den Einkauf auf ein zukunftsträchtiges Niveau zu heben, wird somit deutlich. Laut der beiden Experten sind digitale Plattformen der Schlüssel für einen zukunftsträchtigen Einkauf. Kollaborationen und starke Synergieeffekte verhelfen zu mehr Transparenz, besserer User Experience und modernen Technologien sowie der Ausschöpfung globaler Potenziale. Zudem sind Unternehmen deutlich erfolgreicher und flexibler durch Zusammenarbeit in der Plattformumwelt oder anders gesagt im Best-of-Breed-Netzwerk: Spezialisten der Gebiete finden sich zusammen und entwickeln gemeinsam Lösungen. Herausforderungen werden auf diese Weise schneller und effizienter bewältigt und Unternehmen haben maximale Flexibilität, Kontrolle und Übersicht über alle relevanten Beschaffungslösungen. So kann jede benötigte Anwendung vom jeweils besten Anbieter für das Unternehmen implementiert werden.

Marcel Kaup mahnt, dass Unternehmen, die weiterhin allein kämpfen, vollständig abhängig von der Breite und Qualität ihres Lösungsportfolios sind und bei dem Versuch scheitern, den gesamten Markt inklusive aller Anforderer aus einer Hand zu bedienen. Langfristig wird dies zum Scheitern dieser Unternehmen führen.

Ansprechpartner für Rückfragen:

Friederike Kastl
Crowdfox GmbH
Im Mediapark 8a
50670 Köln
f.kastl@crowdfox.com